Mallorca

Sie schlendert mit einem Gin Tonic in der Hand den Strand entlang. Sand zwischen den Zehen und eine leichte Brise im Haar.  Die Wellen bahnen sich langsam ihren Weg an den Strand und von fern weht ein Hauch spanischer Rhytmen der Restaurants herüber. Der Himmel färbt sich tief rosa und es riecht nach einem vergangen Tag voller Sonne, Bougainvillea, Wein und Lachen mit Freunden. Ein Abend, an dem man jede Sekunde festhalten möchte.

Auch Mallorca ist meine Heimat.

Ich bin mindestens zweimal im Jahr hier und wie es so ist, wenn man seit seiner Kindheit die Ferien oft am selben Ort verbringt, ich konnte mit der Insel lange nichts anfangen. Es ist mühsam, sich durch die Ballermann Massen im Flughafen zu schieben und ich hatte genug von den Verkäufern am Strand, die einem jeden Quatsch andrehen wollen.
Im Sommer 2014 habe ich  auf Mallorca ein Praktikum gemacht und meinen Sommer dort verbracht. Ich wollte der Insel noch eine Chance geben, sie von einer anderen Seite kennen lernen. Ohne Reiseführer sollten mir Orte begegnen, die ich in mein Herz schließen wollte. Und so ist es auch gekommen. Fernab von Tourismus und Schlagerparaden habe ich eine Insel entdeckt, die so gar nicht in die Herzschmerz-Sommerliebe Romane oder sechzehntes Bundesland Schublade passt.

Mallorca ist einzigartig. Wunderschön und Facettenreich. Vom kargen Tramuntana Gebirge mit uralten, durch Gletscher geschaffenen Schluchten bis hin zu den lieblichsten, duftendsten Bougainvillea Blüten, die Balearen Insel hat viele Seiten. Ich möchte ein paar Eindrücke mit Euch teilen.

DSCN3410_Fotor  Höhle

Für die Abenteurer: Am Fuße des Tramuntana Gebirges habe ich bei einer Wanderung eine unterirdische Kraterhöhle kennen gelernt, die mir immer in Erinnerung bleiben wird und die unzählige Fledermaus Familien beherbergt. Mithilfe von einheimischen Freunden, die den Weg kannten, habe ich die anderthalb Stunden Wanderung gewagt, denn es gibt keinen richtigen Weg oder Wegweiser oder sonst irgendwas. Man läuft durch unberührte Natur, Schlagen haben meinen Weg begleitet und Bäche umsäumten eine uralte, nicht mehr bewohnte Finca die eingebettet zwischen Felswänden und Wanderwegen lag. Niemals hätte ich gedacht, dass ich so einen Ort hier finden würde. Und die Höhle ist beeindruckend.

Kleiner Tipp: Es lohnt sich, jede Ecke der Höhle zu erforschen. Im dunkelsten Teil ist ein kleiner Durchgang, dem man durchkriechen kann. Danach betritt man eine Höhle mit einer im Fels gehauenen Inschrift. Eine Lichtquelle mitnehmen lohnt sich!

257706_2165655668745_1467266976_32420661_1975685_o_Fotor    IMG_1752_Fotor

Für die Entspannungssuchenden: Es gibt  jede Menge Gelegenheiten, bei Spaziergängen, Sonnenuntergängen und Sonnenbädern die Seele baumeln zu lassen. Für mich war die Zeit wie Wellness. Ich war selten so vital, braun und fit wie in dem Sommer. Strandspaziergänge, Massagen, Sonnenuntergänge, eine gute Flasche Wein, Tapas und spanische Musik findet man überall auf der Insel. Man muss sich nur darauf einlassen.

IMG_2122_Fotor  IMG_1753_Fotor

Ich habe einige Herzensplätze auf dieser Insel gefunden, die ich jedes Mal wieder besuche, wenn ich dort bin. Felsen auf denen ich endlos bis zum Horizont gucken und die Möwen beim Herumtollen im Himmel beobachten kann. Strände, die von türkisblauem Wasser umspielt werden, Plateaus, an denen die Wellen im Herbst mit großer Kraft brechen, so dass es die Erde erchüttert und man sich klein und winzig fühlt.  Die Alstadt von Palma, wo es die besten veganen Bagels bei Andrew und Stephan (den Bagel Boys) aus Südafrika in ihrem Bijou Café gibt. Und nicht zuletzt der “ El Chiringuito“ in meiner Nachbarschaft, wo ich tagsüber auf der Liege mit Vogue und Cola light auf der Liege liege, ins Meer hüpfe, Schnorcheln gehe und abends mit einem Drink, guten Freunden und spansicher Live-Musik ohne Touristen den Abend ausklingen lasse.

IMG_9850_Fotor  IMG_1963_Fotor

IMG_4759_Fotor  DSCN2671_Fotor

IMG_4650_Fotor 

Mallorca ist einfach immer wieder eine Reise wert.

Meine Tipps

Zum Essen:

Die Bagel Boys : Carrer dels Set Cantons, 4, 07001 Palma, Illes Balears, Spanien

Cafe Can Joan de Saigo – Eiskaffee aus dem 17. Jahrhundert mit dem besten Gebäck

Cafe Cappuccino San Miguel in Palma

La Hacienda – Steakhouse in Paguera

Zum Erleben:

Torrent de Pareis – Die wunderschöne Gletscher Schlucht im Tramuntana Gebirge

Der verborgene Höhlendom – Kein Tourismus, keine Menschen, echtes Abenteuer

Cap Formentor

Markt im Santa Catalina Viertel

Portals Vells – Die Dreifingerbucht

Beach Club Gran Folies

Virtual Club

El Chiringuito – Strandimbiss ohne Touristen und mit spanischer live Musik im Sommer

Und hier die musikalische Einstimmung auf den Spanien Urlaub. Gänsehaut garantiert ❤

Advertisements

Ein Gedanke zu “Mallorca

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s